SDR mit Dongle

Die Möglichkeit mit einem einfachen DVB-T USB Dongle auf der Basis des Realtek RTL2832U ein kostengünstiges Software Defined Radio (SDR) zu realisieren hat bei den Funkamateuren einen wahren Boom ausgelöst.

DVB-T USB Dongles basierend auf dem Realtek RTL2832U Chip übertragen das I/Q Signal auf den Rechner der offiziell die DAB/DAB+/FM Demodulation durchführt. Die darin steckenden erweiterten Möglichkeiten wurde vom V4L/DVB Kernel Entwickler Antti Palosaari am 9.2.2012 entdeckt.

 

Spezifikationen: Der RTL2832U gibt 8-bit I/Q-samples aus, die höchstmögliche theoretische Samplerate ist 3.2 MS/s; die höchste Samplerate, die bisher erreicht wurde ohne Samples zu verlieren ist 2.8 MS/s. Der Frequenzbereich hängt vom verwendeten Tuner ab; Dongles, welche den Elonics E4000 Tuner benutzen ermöglichen eine Range von 64-1700MHz (mit einem Gap zwischen 1100 und 1250MHz) Wenn man den Dongle außerhalb seiner Spezifikationen betreibt ist ein Tuning Bereich von ca. 50 MHz - 2.2 GHz möglich. Text-Quelle: ÖVSV

 

weiterführende Links

Installation von SDR mit DVB-T Dongle

Präsentation eines DVB-T Receiver (Dongle) als SDR Radio

SDR mit Noxon. Installation

Software Defined Radio

SDR Installation - ausführlich beschrieben

Weitere Links zum Thema (DL2GPS)

FUNcube Dongle Pro

 

weitere Hinweise

Bewährt habe sich die Sticks NOXON DAB Stick (Terratec) und ezcap DVB-T FM DAB. Diese sind für CHF 20 bis 25 erhältlich.
Wichtig ist, dass der Stick den Chip RTL2832U enthält, vorzugsweise mit dem Tuner E4000 oder FC0013. Die Software Sharp# erkennt den Chip 2832U.
Mit den Betriebssystemen XP und Windows 7 ergeben sich kaum Probleme.